Dormagen: Lierenfeld sprach von Mutbürgern für Dormagen

Dormagen: Lierenfeld sprach von Mutbürgern für Dormagen

In der Berichterstattung über den auch nach der vergangenen Ratssitzung fortgeführten Streit zwischen Bürgermeister Erik Lierenfeld und dem Fraktionsvorsitzendem des Zentrum, Hans-Joachim Woitzik, (NGZ vom 18. November) wurde Lierenfeld irrtümlicherweise wie folgt zitiert: "Das sind Attacken eines Wutbürgers - wir brauchen in Dormagen aber Gutbürger." Geäußert hatte der Bürgermeister jedoch: "Wir brauchen in Dormagen aber Mutbürger." Bei den Auseinandersetzungen geht es um das Bürgerbegehren der IG Nievenheim zum Erhalt des dortigen Hallenbads, das abgelehnt wurde, weil es laut Gutachter rechtlich unzulässig sei.

(NGZ)