Dormagen: Lernort Delrath für SPD noch nicht "entscheidungsreif"

Dormagen : Lernort Delrath für SPD noch nicht "entscheidungsreif"

Ratsmitglieder kritisieren, dass die Verwaltung ihren Fragenkatalog nicht beantwortet hat. Aber grundsätzliches Ja steht.

Die SPD hält die Planungen für den neuen Lernort Delrath, bei dem die Henri-Dunant-Grundschule und die Kita "Blaue Wolke" unter einem Dach kooperieren, für nicht "entscheidungsreif". Das macht Ratsherr Carsten Müller deutlich. Die SPD hatte sich mit einem Fragenkatalog an die Verwaltung gewandt, um Antworten zum Raumkonzept zu erhalten. Ebenso zu Nutzungsflächen, Brandschutz und Zeitplan. "Beantworten konnte die Verwaltung diese Fragen in der Sitzung des Betriebsausschusses Eigenbetrieb größtenteils nicht", bemängelte Müller. Unter diesen Umständen konnte die SPD nur einem Teilbeschluss zustimmen, der das Vorhaben im Bereich der Schule, aber ohne Kindergartenbereich anschiebt. Birgit Burdag, schulpolitische Sprecherin der Fraktion: "Wir stehen als SPD hinter dem grundsätzlichen Konzept und wollen dies pädagogisch und räumlich gut umgesetzt wissen. Derzeit scheint uns aber das von der Verwaltung vorgestellte Raumangebot für die drei Gruppen der OGS bei den hohen Anmeldezahlen in Delrath zu klein. Daher möchten wir sicher stellen, dass auch in Zukunft alle Schulkinder in der Henri-Dunant-Schule einen OGS-Platz bekommen, die das wünschen, und Eltern nicht ihre Kinder an eine OGS nach Nievenheim oder Ückerath schicken müssen."

Fraktionsvorsitzender Bernhard Schmitt kritisiert: "Wenn wir als Fraktion drei Wochen vor der Sitzung eine schriftliche Anfrage stellen, sollte die Verwaltung in der Lage sein, die gestellten Fragen zu beantworten oder zumindest in der Sitzung eine Begründung haben, warum eine Beantwortung nicht möglich ist."

(schum)
Mehr von RP ONLINE