Vor der Landtagswahl So wollen die Parteien die Krisen-Folgen bewältigen

Dormagen · NRW und seine Kommunen stecken im Krisenmodus: Zuerst Corona, jetzt der russische Angriffskrieg mit vielen Geflüchteten. Wie positionieren sich vor der Wahl die im Landtag vertretenen Parteien in Dormagen?

 Alle Parteivorsitzenden in Dormagen halten Hilfen des Landes bei der Unterbringung von Geflüchteten für notwendig.

Alle Parteivorsitzenden in Dormagen halten Hilfen des Landes bei der Unterbringung von Geflüchteten für notwendig.

Foto: Michaelis, Judith (jumi)/Judith Michaelis (jumi)

Die Corona-Pandemie wirkt noch immer tief in das gesellschaftliche Leben, der furchtbare Krieg in die Ukraine ist in Dormagen durch die Geflüchteten täglich präsent. Über 600 haben hier schon Zuflucht gefunden. Dormagen gilt auch überregional als Musterbeispiel für den unkomplizierten Umgang mit dieser Krise. Doch mit Blick auf die Landesregierung läuft nicht alles rund. Vier Parteien sprechen Klartext.