Kulturkirche Dormagen: Stimmungsvolle Party mit der "Central Park Band"

Kulturkirche Dormagen : Stimmungsvolle Party mit der „Central Park Band“

In der Kulturkirche gastierte bei „Friday Night“ wieder die „Simon & Garfunkel“-Tribute-Band – und begeisterte erneut.

Es war fast wie einst in New York, als am Freitag in der Kulturkirche Applaus bei der Textzeile „Lookin’ down on Central Park" aufbrandete. Da entscheide es sich immer, ob ein Konzert von der „Central Park Band“ im Nachhinein als „Na ja“ oder „Ey, was war das denn für ein Super-Abend“ bewertet wird, wie Gitarrist Dieter Nientiedt in seiner Ansage erklärte.

Die „Simon & Garfunkel“-Tribute-Band hatte den vollbesetzten Saal der Evangelischen Kirchengemeinde fest im Griff. Bei der stimmungsvollen Party reihte sich Klassiker an Klassiker: „Sounds Of Silence“, „The Boxer“, „Mrs Robinson“, „Bridge Over Troubled Water“, „Scarborough Fair“... „Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Die würde ich mir gern nochmal anhören", sagte einer der Gäste. Und die waren auch aus dem weiteren Umland nach Dormagen zu dem Konzert gekommen. Die Stimmen von Shorty Thimm, der Geburtstag hatte, und Dieter Nientiedt verliehen den Stücken von Simon & Garfunkel, aber auch einigen aus dem Solo-Programm von Paul Simon, unverwechselbaren Charakter: ganz nah am Original und doch eigen. Mit Ralf Neuhaus (Schlagzeug), Peter Köhn (Keyboards) und Maurizio de Matteis (Bass) brachte die „Central Park Band" zum dritten Mal Gefühl und Spielfreude. Der vierte Termin ist schon verabredet. „Wir freuen uns, dass so viele Menschen den Weg zu uns gefunden haben", sagte Pfarrer Frank Picht, der die Friday -Night-Konzerte organisiert. Das nächste Konzert – mit der ABBA-Coverband „Agnetha“ – ist schon ausverkauft.

(cw-)
Mehr von RP ONLINE