Dormagen: Kulturbunt-Programm beginnt mit Käfer-Show

Dormagen : Kulturbunt-Programm beginnt mit Käfer-Show

Mit dem Käfer verbinden die Deutschen eine besondere Beziehung, so soll zum Auftakt der zweiten Saison von "Dormagen Kulturbunt" am Samstag, 24. August, Dormagen zur Käfer-Stadt werden.

Die Initiative, zu der sich vor einem Jahr Kulturschaffende zusammengefunden haben, beginnt ihren Kulturherbst mit einem "Käferfest" ab 12 Uhr im Alloheim, Virchowstraße 2. Von dort aus sollen die Autos der Baujahre 1957 bis 1980 durch die Stadt zum Rathausplatz fahren, wo sie präsentiert werden sollen.

"An kaum einem Oldtimer hängt das Herz so wie am VW-Käfer", sagt Mitinitiator Volkmar Hess vom Phono- und Radiomuseum Dormagen. Er sucht noch weitere Besitzer von Käfern, die bei der Aktion mitmachen möchten. "Bisher haben sich knapp 20 Käfer-Besitzer angemeldet, wir haben noch Platz für einige mehr", sagt Hess, der darauf hinweist, dass "New Beetles" leider nicht mitmachen können. Bis zum 16. August können sich die Besitzer unter 02162 45128 anmelden. Unter anderem beteiligt sich auch der der Käfer Cabrio Club Niederrhein, der am Sonntag, 4. August, mit zehn Autos das Radiomuseum besucht.

Von 12 bis 22 Uhr soll das Programm am 24. August die Wirtschaftswunder-Zeit der Käfer widerspiegeln. Es gibt eine Ausstellung zum Thema "Opas Hifitechnik", kombiniert mit Musik und Tanz. Volkmar Hess wird originale Schallplatten, von Rock'n'Roll über Boogie-Woogie bis zum Twist auflegen. Für soziale Zwecke tanzen Mitglieder der "Tigerfeet" und der "Boogie Friends NRW". Wer eine nette Anekdote über seinen Käfer zu erzählen weiß, kann mitmachen.

Insgesamt zwölf Veranstaltungen sind unter "Dormagen Kulturbunt" (www.dormagen-kulturbunt.de) zusammengefasst: von Literatur über Gesang bis zu Aktionen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE