Dormagen: Kulturbüro sucht ab 2019 Künstler für die Glasgalerie

Dormagen: Kulturbüro sucht ab 2019 Künstler für die Glasgalerie

Die Glasgalerie des Dormagener Kulturhauses zählt zu den attraktivsten Ausstellungsorten im Stadtgebiet. In der lichtdurchfluteten Halle an der Langemarkstraße 1-3 richtet das städtische Kulturbüro jährlich zumeist vier Einzelausstellungen aus.

Das Interesse ist nicht nur bei Besuchern, sondern auch bei Künstlern groß. Bis in den Herbst 2019 steht das städtische Ausstellungsprogramm fest, teilt Stadtsprecher Swen Möser zwar mit. Doch für den sich anschließenden Zeitraum bis Ende 2020 können sich Maler, Zeichner, Bildhauer, Fotografen und andere Künstler schon jetzt um eine Einzelausstellung bewerben. Voraussetzungen: Die interessierten Künstlerinnen und Künstler müssen entweder im Stadtgebiet von Dormagen wohnen oder dort schwerpunktmäßig künstlerisch aktiv sein. Auswärtige müssen über einen akademischen Abschluss in einem künstlerischen Studiengang verfügen. Eine Einzelausstellung in der dreistöckigen Glasgalerie umfasst mindestens 50 Werke. Die Künstler müssen also über einen gewissen Bestand verfügen.

Interessierte sollten ihre Bewerbungsmappe bis zum 27. April dieses Jahres beim Kulturbüro Dormagen, Zimmer 1.13 im Kulturhaus, Langemarkstraße 1-3, 41539 Dormagen einreichen. Für die Bewerbungsmappe müssen folgende Kriterien beachtet werden: Sie sollte unter anderem Angaben zur Person, Fotos von mehreren Werken sowie möglichst auch Presseartikel und Zeugnisse enthalten. Ein Gremium mit Kunstexperten und den Mitarbeitern des Kulturbüros wird dann im Mai über das künftige Ausstellungsprogramm entscheiden und aus den Bewerbern auswählen.

Weitere Informationen zu den städtischen Ausstellungen erteilt Daniela Cremer im Kulturbüro, Telefon 02133 257-605.

(NGZ)