1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Krümelkiste: Dezernentin wehrt sich gegen Kritik

Dormagen : Krümelkiste: Dezernentin wehrt sich gegen Kritik

Auf die Verwaltungsschelte von CDU-Ratsherr Peter Gottwald am Umbau der Kindertagesstätte Krümelkiste reagiert nun Dezernentin Tanja Gaspers mit einem offenen Brief: "Von Seiten des Baufortschritts sind wir absolut im Bauzeitenplan und kommen weiterhin gut voran."

Was da "aus dem Ruder" laufe, erschließe sich ihr nicht. Bevor die Entscheidung getroffen wurde, zwei Gruppen in der Einrichtung zu belassen, sei gemeinsam mit der Bauaufsicht zur Absicherung der Baustelle Ortstermine und Abstimmungen getroffen worden. Auch ein separater Rettungsweg sei festgelegt geworden. Gaspers: "Die Leiterinnen aus der Einrichtung berichten einen sehr behutsamen und rücksichtsvollen Umgang der bauausführenden Firmen."

Die Möglichkeiten zum Spielen an der frischen Luft seien auf dem gegenüberliegenden Spielplatz gegeben, der natürlich unter Aufsicht besucht werde. Es gebe somit keine spielenden Kinder auf der Baustelle. Von personeller Seite könne sie als Personaldezernentin ebenfalls bestätigen, dass wegen der besonderen Anforderungen während des Umbaus für krankheitsbedingte Ausfälle, umgehend Personalvertretungen organisiert worden seien. Und: "Ich führe das nur so detailliert aus Herr Gottwald, dass Sie erkennen können, dass in der Verwaltung durchaus gemeinsam an einem guten und verträglichen Ablauf der Umbauphase gearbeitet wird."

Peter Gottwald selbst gab sich gestern bereits zurückhaltender. Er habe Tanja Gaspers nicht angegriffen und von den Zweifeln ausgenommen, da sie erst seit einem Jahr Verantwortung trage im Verwaltungsvorstand der Stadt. Bei der Kritik in der Sache blieb Gottwald: In der Vorbereitung sei nicht alles optimal gelaufen.

(NGZ)