1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Kriminalität in Dormagen: Seniorin wird Opfer eines Trickbetrügers

Kriminalität in Dormagen : Seniorin wird Opfer eines Trickbetrügers

Eine Seniorin ist am Donnerstag Opfer eines Trickbetrügers geworden. Sie fiel auf den falschen Polizisten herein und verlor dabei eine größere Summe Geld.

Die Dame hatte einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten erhalten, der ihr berichtete, ihre Tochter habe einen Verkehrsunfall verursacht. Nun sei eine Kaution fällig. Die so unter Druck gesetzte Seniorin wollte ihrer Tochter helfen und übergab gegen 12.30 Uhr an der Robert-Koch-Straße einem Unbekannten eine hohe Summe Bargeld in einem roten Stoffbeutel. Dieser sei etwa 60 Jahre alt und kräftig gebaut gewesen. Er war circa 170 Zentimeter groß und hatte dunkle Haare. Seine Jacke war rot und er trug einen Mundschutz. Der Mann soll zudem mit ostdeutschem Akzent gesprochen haben. Er entfernte sich in Richtung Röntgenstraße.

Als die Dormagenerin anschließend ihren Schwiegersohn kontaktierte, klärte sich der Sachverhalt schnell als Betrug auf, den angeblichen Unfall hatte es nicht gegeben. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die zu dieser Zeit an der Robert-Koch-Straße diesen Mann oder vielleicht sogar die Übergabe beobachtet haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.