1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Kommunalpolitik in Dormagen: CDU vor Neuorientierung in Partei und Fraktion

Kommunalpolitik in Dormagen : CDU vor Neuorientierung in Partei und Fraktion

Die CDU ist auf dem Weg der inneren Neuorientierung. Die Schlappe bei der Kommunalwahl mit nur 28 Prozent und zwölf Ratsmandaten sitzt tief.

Die Christdemokraten haben sofort die Niederlage akzeptiert und die Oppositionsrolle angenommen, Gespräche über irgendwelche Koalitionen, um mit einer zusammengeschusterten Mehrheit zu regieren – kein Thema. Stattdessen geht es um Aufarbeitung und Blick nach vorne. Am 7. November begibt sich die geschrumpfte Fraktion in Wuppertal in Klausur, nur der Zwölfer-Circel, ohne Sachkundige Bürger. „Wir wollen ein gemeinsames Verständnis  zur kommenden Oppositionsarbeit entwickeln“, erklärt Fraktions-Vize Johannes Deußen.

Bereitet die Fraktions-Klausur mit vor: CDU-Fraktions-Vize Jo Deußen. Foto: CDU

Er war in der vergangenen Woche mit dem Fraktionsvorsitzenden Kai Weber schon einmal unterwegs, um diese Klausur vorzubereiten. Ein Thema ist dabei auch, welche Fraktionsmitglieder welche Fachthemen übernehmen. Dazu wird es auch darum gehen, wo in den nächsten Jahren inhaltliche Schwerpunkt gesetzt werden sollen. Eine große Fraktionsklausur, bei der es dann auch um den Haushalt 2021 gehen wird, gibt es i Januar.

Die Fraktion ist der eine Strang – der andere ist die Partei. Auch dort geht es um eine Neuausrichtung, personell und inhaltlich. Bei der letzten Mitgliederversammlung wurde deutliche Kritik an der Wahlkampfführung des Stadtverbandes und an der Parteispitze geübt. Parteivorsitzender Hans-Ludwig Dickers hatte an diesem Abend angekündigt, nicht mehr kandidieren zu wollen.

Auf Nachfrage aus der Versammlung erklärte Neu-Ratsmitglied Michael Conrad seine Bereitschaft, für den Vorsitz zu kandidieren. Im Interview mit unserer Redaktion untermauerte Conrad seine Absicht und sein Vorgehen, bis zur Versammlung, die im nächsten Monat stattfinden soll, nämlich viele Gespräche führen. Wahrscheinlich, um Kandidaten für eine schlagkräftige neue Parteispitze ausfindig zu machen. Die Zusammenarbeit mit diesem neuen Vorstand ist auch Thema der Fraktionsklausur.