Dormagen: Kommentar: Stadt punktet bei Kinderbetreuung

Dormagen : Kommentar: Stadt punktet bei Kinderbetreuung

hat es nicht leicht, sich als Mittelstadt zwischen den Nachbarn Köln und Düsseldorf sowie der großen Kreisstadt Neuss zu behaupten. Die Stadt versucht dies, indem sie unter anderem in einem Bereich punktet, auf den junge Familien vor allem schauen, wenn sie eine neue Heimat suchen: die Betreuungsmöglichkeiten für den Nachwuchs.

Sie bot schon viel früher als andere Kommunen Plätze für die ganz Kleinen an. Es ist ungewöhnlich und bemerkenswert, wie konsequent die "Fraktion Dormagen" ungeachtet aller finanzieller Zwänge das Vorhaben verfolgt, die Kinderbetreuung auszubauen und letztlich jedem Dormagener Kind einen Platz zuzusichern. Damit stärkt Dormagen einen wichtigen, so genannten weichen Standortfaktor. Klaus D. Schumilas

(NGZ)