Kommentar: Rathaus Galerie in Dormagen sucht lokale Anbieter

Kommentar: Investor setzt auf die lokale Karte

Einige Passanten in der Rathaus-Galerie dürften sich verwundert die Augen gerieben haben: „Spielgeräte“, in die fleißig Münze auf Münze geworfen werden müssen, als neuer Laden in der Einkaufs-Mall?

Zum Glück gab es gleich Entwarnung von Managerin Babett Arnold. Als Dauermieter passt solch ein Angebot nun wirklich nicht in eine Passage, die sich gut entwickelt hat und noch besser werden soll. Genau das kündigen die Eigentümer nämlich an. Sie investieren in notwendige technische Modernisierungen und wollen das Einkaufserlebnis verbessern. Dabei spielt Arnold eine interessante Karte aus: hiesige Unternehmen sollen die Chance bekommen, in der Galerie ein Lokal zu beziehen. Das könnte ein spannender Mix werden aus den üblichen Angeboten großer Filialisten und „schönen“ Sortimenten, die den Charme einer Einkaufsstraße ebenso ausmachen wie den einer Mall. Beim Investor aus München schlägt offenbar ein lokales Herz. Klaus D. Schumilas

Der Kommentar bezieht sich auf den Artikel „Rathaus-Galerie sucht lokale Anbieter.“

Mehr von RP ONLINE