1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Kommentar: Raser aus dem Verkehr ziehen

Dormagen : Kommentar: Raser aus dem Verkehr ziehen

Mit 136 km/h ist ein Autofahrer über die Behelfsbrücke auf der A 57 bei Nievenheim gerast. Das ist nicht nur rücksichtslos, sondern schlicht und einfach lebensgefährlich. Tempo 60 ist dort erlaubt.

Wer die schmale Fahrbahn auf der Brücke kennt, der weiß, warum. Mehr als 1000 Autofahrer hat die Polizei innerhalb eines Monats mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Das ist eine stolze Zahl. Auch wenn man bedenkt, dass mehrere zehntausend Fahrzeuge täglich über die A 57 rollen. Gerade aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens sind die Radarkontrollen richtig und wichtig. Wer an dieser Stelle "Abzocke" schreit, ist engstirnig und verkennt, dass im vergangenen Jahr 634 Menschen auf Straßen in Nordrhein-Westfalen starben. Häufigste Ursache: überhöhte Geschwindigkeit! Daher gehören Raser aus dem Verkehr gezogen.

(NGZ)