1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Kita Arche Noah in Zons erhält einen neuen Anbau

Dormagen : Kita Arche Noah in Zons erhält einen neuen Anbau

Die Nachfrage nach Kindertagesstätten-Plätzen ist in Zons enorm, wie auch in anderen Dormagener Stadtteilen. "Da sie so gigantisch ist, wollen wir dem Rechnung tragen", erklärt Pfarrer Frank Picht. Daher baut das Evangelische Sozialwerk Dormagen nun einen Anbau an die Kita Arche Noah an der Hebbelstraße. "Nachdem die Arche Noah schon im Innenbereich saniert worden ist, erhält die Einrichtung nun einen Anbau mit neuen Plätzen. Damit helfen wir dabei, dass Kindergarten-Plätze bereit gestellt werden", so Picht, Vorsitzender des Sozialwerks, das Träger von sieben Kindergärten und zwei Jugendzentren ist. Damit vergrößert sich die Anzahl der betreuten Kinder in der evangelischen Kita Zons ab Sommer von 61 auf 75.

Im Herbst wurde mit den Arbeiten begonnen, nachdem sich das Genehmigungsverfahren laut Picht "ein wenig verzögert" hatte. Im Dezember konnten Fundament und Bodenplatten gelegt werden. "Wir hoffen, dass wir zum neuen Kindergartenjahr am 1. August den Anbau in Betrieb nehmen können", sagt Picht. Auch Angela Jennert, die Leiterin der Einrichtung, freut sich über die Erweiterung: "Der Bau läuft sehr gut, wir freuen uns auf insgesamt 31 neue Kinder", erklärt Jennert, dass nach 17 Schulabgängen fast ein Drittel neue Kita-Kinder die "Arche Noah" im Sommer stürmen werden. Bisher werden 61 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren betreut, ab August sind es dank des Neubaus und einer Umwandlung einer Gruppe dann 75 Kinder von null bis sechs Jahren. Im Anbau wird eine 20-köpfige Ü3-Gruppe unterkommen.

Auch Personal steht bereit: "Zum Glück haben wir genügend neue Erzieher für die neuen Gruppen, auch in Horrem, finden und einstellen können", erklärt Pfarrer Picht.

(cw-)