1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Karneval in Dormagen​: KG Ahl Dormagener Junge feiern Jubiläumssitzung​

Karneval in Dormagen : KG Ahl Dormagener Junge feiern große Jubiläumssitzung

In der kommenden Session 2022/23 steht für die KG Ahl Dormagener Junge ein ganz besonderes Jubiläum an: Närrische 44 Jahre wird die im Jahr 1979 gegründete Gesellschaft alt, und das wird mit einer großen Jubiläumssitzung gebührend gefeiert.

Am Samstag, 7. Januar 2023, ab 15.45 Uhr (Einlass ab 14.30 Uhr) steigt im TSV-Center die große Jubiläumssitzung. Auf sechs Stunden familientaugliches Programm dürfen sich die Gäste freuen.

Literat Johannes Hohn hat Legenden und Shooting-Stars des Kölner Karnevals für den Auftritt in Dormagen verpflichtet. Mit zum musikalischen Line-up gehören unter anderem Bläck Fööss, Räuber, Boore und Rabaue sowie Druckluft. Garantiert was zu Lachen haben die Gäste beim Auftritt von Jürgen B. Hausmann. Kölns älteste Traditionstanzgruppe „Hellige Knäächte un Mägde“, macht ihre Aufwartung. Daneben werden unter anderem die Bürgergarde Blau-Gold und die Höppemötzjer für ein prächtiges Bild auf der Jubiläumsbühne sorgen.Im Mittelpunkt stehen natürlich auch die eigenen Akteure der KG, die sich mit rund 470 Mitgliedern stärkste Karnevalsgesellschaft im Rhein-Kreis Neuss nennen darf: Alle Tanzgruppen der KG, von den Mäusen bis hin zur Tollitätengarde, treten auf. „Wir sind froh und glücklich über dieses großartige Programm und möchten mit all unseren Mitgliedern und allen Freunden des Dormagener Karnevals eine unvergessliche Sitzung feiern“, sagt Jens Wagner, Präsident der Ahl Dormagener Junge.

  • Die Verwaltung steht in der Kritik
    Bürgeramt Dormagen : Selbstverständliches muss klappen
  • Bürgermeister Erik Lierenfeld mit Hans-Jürgen Niehues
    Auszeichnung in Dormagen : Goldene Münze der Stadt für Hans-Jürgen Niehues
  • Pfarrer Peter Stelten ist einer der
    Ehrenfriedhof in Dormagen : Holzkreuz als Mahnmal für das 21. Jahrhundert

720 Sitzplatzkarten für den Innenraum gehen in den Verkauf. Der Vorverkauf beginnt am Samstag, 2. Juli, um 8 Uhr, im Sanitätshaus Salgert an der Kölner Straße 151-153. Der Ticketpreis beträgt 44 Euro. „Dank umfangreicher Unterstützung durch unsere Sponsoren können wir ein wirklich hochkarätiges Programm anbieten und den Kartenpreis dennoch moderat halten“, betont Kassierer Kai Weber. Er weist darauf hin, dass neben der Jubiläumssitzung auch die Herren- und Mädchensitzung und alle weiteren Sitzungen etc. stattfinden werden.

(NGZ)