Dormagen: Kammerchor gestaltet ein Konzert am Palmsonntag

Dormagen: Kammerchor gestaltet ein Konzert am Palmsonntag

Ein 15-minütiger A-cappella-Vortrag am Stück - das ist selbst für ein Ensemble mit großem Potenzial wie den Kammerchor an der Basilika Knechtsteden eine Herausforderung. Der aber stellen sich die Sängerinnen und Sänger um Chorleiter Bert Schmitz gerne und mit großem Ehrgeiz. "Jesus, meine Zuversicht" heißt das von Johann Gottfried Schicht (1753-1823), einst Gewandhauskapellmeister und Thomaskantor, komponierte Werk, das Teil des Kammerchor-Konzertes zur Passionszeit sein wird. Es findet am Palmsonntag statt (25. März), Beginn in der Basilika Knechtsteden ist um 16 Uhr.

Da der Palmsonntag in erster Linie auf Jesu Einzug in Jerusalem verweist, steht Christi Leiden bei dem Konzert im Hintergrund, wie Schmitz und Chormitglied Gerd Keuenhof erläutern. "Aber es ist gar nicht so einfach, dazu passende Literatur zu finden, da gibt es nämlich gar nicht so sehr viel", ergänzt Keuenhof. Nichtsdestotrotz ist wieder ein interessantes und - wie beim Kammerchor üblich - die Jahrhunderte übergreifendes Programm zusammengestellt worden, das unter der Überschrift "O bone Jesus" (O guter Jesus) steht. Entsprechende Kompositionen von Ferdinando di Lasso und Giovanni Pierluigi da Palestrina stehen beim Konzert auf dem Gesangszettel, ebenso Werke von Johann Georg Herzog, Giovanni Maria Nanino, Orlando di Lasso, Thomas Tallis, Thomas Tomkins, Maurice Duruflé sowie Ola Gjeilo (der Norweger ist Jahrgang 1978 und damit der jüngste unter den diesmal berücksichtigten Komponisten).

Der Eintritt zu dem Konzert ist - bei freier Platzwahl - frei, um Spenden wird gebeten.

(ssc)