Dormagen: Kabarett-Reihe in der "Kulle" bleibt ein Kassenschlager

Dormagen: Kabarett-Reihe in der "Kulle" bleibt ein Kassenschlager

Zuschauermagnet Kabarett: Alle 15 Vorstellungen seit der Premiere der Kabarett-Reihe in der Kulturhalle im Januar 2017 waren ausverkauft. Und das Interesse ist weiter ungebrochen. 75 Prozent aller Tickets für die kommende Halbjahres-Saison sind schon jetzt verkauft. "Für drei der fünf Kabarettabende gibt es noch Karten", sagt Kulturbüro-Leiter Olaf Moll.

Die nächste Reihe in der Kulturhalle startet am Freitag, 21. September, wenn um 20 Uhr die drei Kom(m)ödchen-Mitglieder Martin Maier-Bode, Heiko Seidel und Daniel Graf zum Halali auf die selbsternannten Merkel-Jäger, Reichs- und Wutbürger sowie Gralshüter alternativer Fakten blasen. "SEK - Die Populistenjäger" heißt ihre Revue. "Der Abend am 21. September ist eine Zusatzvorstellung, für die es noch Karten gibt. Die Show am 22. September ist längst ausverkauft", sagt Moll.

Polit-Kabarett der Extra-Klasse garantiert Mathias Tretter am Mittwoch, 17. Oktober, um 20 Uhr. In seinem neuen Programm "Pop - Politkomik ohne Predigt" zeigt sich Tretter lebendiger denn je und böse wie nie. "Mit Volldampf" kündigt Jens Neutag für Samstag, 8. Dezember, um 20 Uhr Hochleistungskabarett ohne erhobenen Zeigefinger an. Der auch aus der "Schlachtplatte" bekannte Kabarettist verspricht eine messerscharfe Gegenwartsanalyse mit komödiantischen Mitteln. "Satire am Puls der Zeit" nennt das Neutag. Der "Dampfreiniger des deutschen Kabaretts" ist pointiert und intelligent entlarvend - und das mit höchstem Unterhaltungsfaktor.

  • Dormagen : Kabarett-Reihe 2018 startet mit der "Schlachtplatte"

Ausverkauft ist neben der Kom(m)ödchen-Vorstellung am 22. September auch die Kabarett-Komödie mit der Distel am 10. November. Karten für die Vorstellungen am 21. September, 17. Oktober und 8. Dezember sind im Dreier-Abo für 54 Euro und als Einzelticket für 21 Euro im Kulturbüro im Dormagener Kulturhaus an der Langemarkstraße erhältlich. Abo- und Einzelkartenbestellungen nimmt das Kulturbüro zudem unter 02133 257-338 oder per E-Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen. Einzelkarten verkauft auch die City-Buchhandlung, Kölner Straße 58.

(NGZ)