Kabarett in Dormagen: Kulturbüro startet Kartenverkauf für 2020

Kabarett in Dormagen : Kulturbüro startet Kabarett-Kartenverkauf

Kabarett-Spaß mit Schlachtplatte, Onkel Fisch und Katie Freudenschuss in der Kulturhalle Dormagen.

Kaum ein Angebot ist so stark nachgefragt wie die bislang stets ausverkaufte Kabarett-Reihe in der Dormagener Kulturhalle. Auf vielfachen Wunsch hat das städtische Kulturbüro jetzt den Abo- und Einzelkarten-Verkauf für das erste Halbjahr 2020 gestartet. Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr in der Kulle.

Die Dormagener Kabarett-Saison eröffnet am Sonntag, 12. Januar, traditionell das Schlachtplatten-Ensemble. Chef Robert Griess hat mit der frechen Schweizerin Lisa Catena, der pfiffigen Klavier-Kabarettistin Sarah Hakenberg und der vielseitigen Dagmar Schönleber drei Künstlerinnen gewonnen, die zur kabarettistischen Jahresendabrechnung 2019 ausholen.

Kabarettistin Lisa Catena ist Teil der Schlachtplatte. Foto: Felix Groteloh

Gemeinsam Populisten im Lachen untergehen lassen – das ist der Anspruch, dem „Onkel Fisch“ im Programm „Populisten haften für ihre Kinder“ am Samstag, 15. Februar, mit viel Witz gerecht werden. Das Satire-Duo hat den Erste-Hilfe-Rucksack geschnürt und wagt sich tief in den Sumpf der einfachen Wahrheiten und ungeklärten Fragen wie „Was genau ist die Alternative zu Fakten?“

Das Comedy-Duo Onkel Fisch. Foto: RP/Veranstalter

Erstmals in Dormagen zu Gast ist am Sonntag, 22. März, Katie Freudenschuss. Die Sängerin, Pianistin und Songschreiberin, die auf Bühnen und in TV-Shows wie „Die Anstalt“ überzeugt hat, hat ihr Programm „Einfach Compli-Katie!“ im Gepäck. Sie verspricht einen kurzweiligen Abend über Liebe, Frauengold, 72 Jungfrauen, Melania Trump und Rhesus-Äffchen. Emotional und humorvoll improvisiert Katie Freudenschuss verbal und am Klavier mit Zuschauern und Situationen.

Chin Meyer kommt nach Dormagen. Foto: Dunja Antic

„Leben im Plus“ lautet das Programm von Chin Meyer am Freitag, 3. April. Gewohnt geistvoll, bissig und liebevoll durchforstet er die herrlich absurden Widersprüche von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik: Ob Digitalisierung 5.0, künstliche Intelligenzen, Migration oder Verschwörungstheorien – der Humor-Meister der Finanzwelt surft böse, charmant, musikalisch und mit Witz durch die neue Welt.

Das Kulturbüro bietet wieder Abos für drei Vorstellungen nach Wahl für 54 Euro und Einzelkarten für 21 Euro im Kulturhaus an der Langemarkstraße an. Abo- und Einzelkartenbestellungen nimmt das Kulturbüro unter 02133 257-338 oder per E-Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen. Detaillierte Infos zu allen Abenden und den Programmflyer gibt es www.kulturbuero-dormagen.de im Internet.

(cw-)
Mehr von RP ONLINE