Junge Chöre im Chorhaus singen im Domforum Köln

Chorhaus Dormagen: Junge Chöre singen im Domforum

Bei der Kirchenmusikwoche des Erzbistums traten „VoiceOver“ und „TonArt“ in Köln auf.

Junge Dormagener Sänger und Musiker begeisterten das Kölner Publikum: Es ist etwas Besonderes, dass die beiden jungen Chorhaus-Gruppen „VoiceOver“ und „TonArt“ mit Band am Mittwochabend im Kölner Domforum auftreten durften, wie Chorhaus-Leiter Horst Herbertz erklärt: „Das ist toll, dass sie stellvertretend für die Jugendchöre im Erzbistum Köln ausgewählt wurden.“ Im Rahmen der Kirchenmusikwoche unter dem Motto „Einfach himmlisch!“ zeigten sie ihr Können.

Unter dem Titel „Beyond the Beat“ präsentierten die Chöre aus dem Chorhaus St. Michael Dormagen Ausschnitte aus ihrem Programm „Turn The Radio On“. Wie schon in der Konzertankündigung des Erzbistums zu lesen, beweisen die Chöre „a cappella und mit Band aufs Schönste, dass ,geistlich’ und ,weltlich’ kein Gegensatzpaar darstellen müssen“. Das haben beide Chöre unter der Leitung von Lisa Meier, David Mertin und Felix Schirmer in Dormagen bereits mehrfach bewiesen –– auch als  Jugendchor mit Filmmusiken und anderen modernen Stücken.

„Ein toller Auftritt im Domforum“, lautet am Freitag eine Nachricht auf der Facebook-Seite des Chorhauses Dormagen, mit Hinweis auf das Video des Kölner Domradios über den Auftritt („Dormagener Jugendchöre bringen Freude“).

  • Horst Herbertz : " Im Chorhaus singen alle Generationen"

Für die Sommerkonzerte der beiden Chöre „Turn The Radio On“ am Samstag, 7. Juli, um 18 Uhr und am Sonntag, 8. Juli, um 17 Uhr in der Kulturhalle Dormagen gibt es letzte Karten per E-Mail über info@chorhaus-dormagen.de.

Heute stehen wieder Frauen und Männer des Chorhauses in Köln auf einer Bühne, es nehmen mehr als 200 Chorhaus-Mitglieder am „Mitmach-Chorfest“ in der Lanxess-Arena teil – ein großer Bühnenchor vereint alle Regionen des Erzbistums. Um 17.30 Uhr beginnt das Hauptprogramm, u.a. mit Bläck Fööss, The King’s Singers, die Band Ruhama und „Alte Bekannte“, die Nachfolgeband der „Wise Guys“.

Mehr von RP ONLINE