Beschluss der Politik Jugendpark in Hackenbroich wird 2023 gebaut

Hackenbroich · Im Sportausschuss wurde beschlossen, dass der Jugendpark in Hackenbroich im Jahr 2023 gebaut werden soll. Es wird kein normaler Jugendpark.

 Auf diesem Platz auf der Sportanlage Hackenbroich könnte der Jugendpark entstehen.

Auf diesem Platz auf der Sportanlage Hackenbroich könnte der Jugendpark entstehen.

Foto: Hogrebe

Die Freude bei Carina Hogrebe ist riesig: Vor einigen Monaten setzte die stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende der FDP Dormagen sich für einen Jugendpark in ihrem Heimatort Hackenbroich ein. Der Jugendpark soll mit einer Skateranlage, Graffitiwänden und einem Calisthenics-Angebot ausgestattet werden. Diese Idee brachte die Fraktion bereits im Mai in den Jugendhilfeausschuss ein. Dort wurde der Antrag „zuständigkeitshalber“ an den Sportausschuss weitergeleitet. Damals sagte Hogrebe: „Ich kämpfe dafür, dass die Kinder einen Platz für ihre Energie bekommen, wo sie mit ihrem Temperament genau das ausleben können, ohne jemanden zu stören.“ Nun hat sich der Einsatz gelohnt, denn im Sportausschuss wurde beschlossen: Der Jugend- und Skatepark in Hackenbroich wird kommen.