Unternehmen am Chempark Dormagen Bei Ineos herrscht Zusammenhalt in der Krise

Dormagen · Betriebsrat und Arbeitgeberseite haben Maßnahmen vereinbart, um auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein. Sie betreffen unter anderem die Anpassung der Höhe des Weihnachtsgeldes an den wirtschaftlichen Erfolg.

Unternehmensführung und Betriebsrat bei Ineos haben eine neue Betriebsvereinbarung getroffen, um der Krise zu trotzen.

Unternehmensführung und Betriebsrat bei Ineos haben eine neue Betriebsvereinbarung getroffen, um der Krise zu trotzen.

Foto: Ineos

Schon als es kürzlich bei einer Demonstration vor Tor 10 des Dormagener Chemparks um die Forderung nach einem Brückenstrompreis für die Industrie ging, zogen Arbeitgebervertreter und Arbeitnehmer von Ineos an einem Strang. Das war auch jetzt bei der Betriebsversammlung wieder so. Betriebsrat und Geschäftsführung von Ineos haben gemeinsam einen Maßnahmenkatalog zur Bewältigung der aktuellen wirtschaftlichen Krise erarbeitet, der in einer Betriebsvereinbarung zusammengefasst wurde. Der Betriebsratsvorsitzende Marco Hucklenbroich als Gastgeber der Veranstaltung und Patrick Giefers, kaufmännischer Geschäftsführer und Arbeitsdirektor, stellten der Belegschaft die Eckpunkte vor.