Dormagen: Industriebahn feiert ihr 100-jähriges Bestehen

Dormagen : Industriebahn feiert ihr 100-jähriges Bestehen

"Rückgrat der Dormagener Wirtschaft" – mit diesem selbstbewussten Motto feierte am Dienstag die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) das 100-jährige Bestehen der Industriebahn Zons-Nievenheim. 2005 hatte die HGK die Bahn von der Stadt Dormagen übernommen.

"Rückgrat der Dormagener Wirtschaft" — mit diesem selbstbewussten Motto feierte am Dienstag die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) das 100-jährige Bestehen der Industriebahn Zons-Nievenheim. 2005 hatte die HGK die Bahn von der Stadt Dormagen übernommen.

Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann lobte in seiner Ansprache die "ideale Anbindung". Die Fünf-Millionen-Euro-Investition von Hafenbetreiber UCT habe Signalwirkung für die Zukunft. Für die Industriebahn ist der Hafen in Stürzelberg der wichtigste Anlaufpunkt. Tonnenschwere Aluminiumbarren werden dorthin transportiert.

Die Industriebahn hat eine bewegende Geschichte hinter sich. In den 30er Jahren erlebte das Unternehmen einen Boom, die Bahn transportierte 1939 524 272 Tonnen; im Jahr 1945 kam das Geschäft fast zum Erliegen, doch schon nach Kriegsende ging es aufwärts. 2012 steht zudem eine große Veränderung an. "Im ersten Quartal werden die Bereiche Eisenbahn und Hafen der Industriebahn mit den Neuss Düsseldorfer Häfen verschmelzen", sagte HGK-Vorstandssprecher Horst Leonhardt.

Unter dem Namen der neu gegründeten Gesellschaft "Rheincargo" werden die Unternehmen dann kooperieren. Personell wird sich nichts ändern. "Es gibt die Zusage, dass es keine Entlassungen gibt", so HGK-Sprecher Jan Zeese. Noch muss das Kartellamt über den Zusammenschluss entscheiden.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE