1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

In Dormagen: Stürzelberger teilen Vereinsliebe über Generationen

Schützenverein und Karneval : Vereinsliebe über Generationen hinweg

Die Familie Schmitz aus Stürzelberg ist seit vielen Jahren im Karnevalsverein und bei den Schützen aktiv. Alle Mitglieder können sich ein Leben ohne die Vereine nicht vorstellen.

Drei Generationen, eine Leidenschaft - Familie Schmitz lebt für den Karneval. Durch ihre Adern fließt jeckes Blut und ihr Herz schlägt für die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Stürzelberg. „Angefangen hat es mit meinem Vater Nikolaus: Er und meine Mutter nahmen schon damals aktiv am Karneval teil“, erzählt Markus Schmitz. „Ich fing zuerst ganz klassisch als Präsident der Kindersitzung an und kurz darauf stieß meine Ehefrau Sandra dem Karnevalsverein hinzu.“ Auch der Nachwuchs ist der Leidenschaft für Närrisches erlegen: Die Liebe zum Karneval färbte bereits in den Kindertagen auf ihre Kinder Niklas (20), Rieke (16) und Jannis (15) ab.

Die „fünfte Jahreszeit“ begleitet Markus Schmitz praktisch schon seit seiner frühesten Jugend: „Mein Vater war Sitzungspräsident, langjähriger Büttenredner und ist Ehrenpräsident des Vereins. Gemeinsam mit meiner Mutter brachten sie immer eine Fußgruppe auf die Straße und nahmen so aktiv am Straßenkarneval teil“, erinnert er sich zurück. „Mitte der 80er-Jahre wurde ich dann gefragt, ob ich die erste Präsidentschaft der neuen Kindersitzung übernehmen möchte. Ich habe zugesagt und es war daraufhin einfach ein logischer Schritt, mich der KG Rot-Weiß anzuschließen.“ Seit Anfang der 90er-Jahre ist er ebenfalls ein leidenschaftlicher Büttenredner, wie auch sein Vater. Seine Ehefrau Sandra dahingegen ist erst im Jahr 2001 sozusagen „in den Karneval hineingerutscht“. „Ich war zunächst in der katholischen Frauengemeinschaft aktiv und schloss mich erst nach der Geburt unseres Sohnes der KG an“, schildert sie.

  • Emily ist seit dem Tag ihrer
    BSV Alter Emmelsumer Friedrichsfeld : Baby Emily ist die jüngste Schützin im Verein
  • Schützenchefin Marlene Thyssen-Voss und Kassierer Peter
    Sommerbrauchtum in Düsseldorf : Rather Schützen feiern mit kleinen Aktionen
  • Ein bitterer Moment in der Makuhari
    Olympia 2021 : Goldene Fecht-Generation sagt ohne Medaille ade

Mit dem Karneval sind ihre Kinder Niklas, Rieke und Jannis seit ihrer frühesten Kindheit verbunden: Seit ihrem dritten Lebensjahr tanzen sie bereits in der Tanzgarde. „Unsere Kinder fingen mit drei Jahren bei den Bambinis an und sind dann weiter aufgestiegen“, sagt die dreifache Mutter. „Daneben war jedes unserer Kinder schon Teil des Dreigestirns.“ Auch Sandra Schmitz verfügt über Bühnenerfahrung: In der Session 2018/19 bildete sie mit zwei weiteren Damen das erste rein weibliche Dreigestirn der KG Rot-Weiß Geschichte.

Ebenso zeigt sie ein hohes Maß an Engagement für ihren Karnevalsverein: Sie und ihr Mann sind die gemeinsamen Organisatoren einer Fußgruppe. „Das sind die ‚De Latzesicker‘, die wir immer wieder auf die Straße bringen“, so Sandra Schmitz. Daneben ist sie „mit dem Verein und für den Verein“ ebenfalls für die Organisation der traditionellen Karnevalsmesse verantwortlich. „Das Besondere an dem Verein ist für uns natürlich, dass es der ortsansässige Verein ist und wir letztendlich aktiv am Dorfleben teilnehmen“, sagt Markus Schmitz. „Natürlich gibt es auch Karnevalsvereine in Worringen oder Köln, jedoch ist für uns die dörfliche Nähe und der Bekanntenkreis, der dadurch auch im direkten sozialen Umfeld gestiegen ist, sehr wichtig.“

Ebenso sind er und seine beiden Söhne Niklas und Jannis in dem Schützenverein „St. Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg“ aktiv - und das nun in fünfter Generation. „Ich bin schon seit meiner frühesten Jugend aktiv, das bedeutet seit über 40 Jahren. Unsere beiden Jungs sind dem Verein im Vorschulalter beigetreten. Mein älterer Sohn hat seinen Mitgliedsantrag sogar selbst ausgefüllt, obwohl er noch nicht richtig schreiben konnte“, meint Markus Schmitz lachend. „Niklas und Jannis waren hier im Dorf auch schon Schülerprinzen und Niklas ist nun Schriftführer im Jungschützenvorstand. Ich selbst bin Vorsitzender der Stürzelberger Jägerkompanie und seit 2014 auch ein Teil der Regimentsführung.“

Wie Markus Schmitz hinzufügt, sind jedoch sowohl die Mitglieder des Schützenvereins als auch die des Karnevalsvereins das gesamte Jahr über engagiert. „Wir organisieren regelmäßig kleine Veranstaltungen im Frühjahr und Herbst und laden die Senioren des Dorfes dazu ein.“