In Dormagen: Kabarett-Highlights 2020 von der Schlachtplatte bis Sieber

In der Kulle Dormagen : Kabarett-Highlights 2020 von der Schlachtplatte bis Sieber

(cw-) Wilfried Schmickler, Florian Schroeder und die Distel – zahlreiche Kabarett-Hochkaräter hat das städtische Kulturbüro auch für 2020 für die Dormagener Kulturhalle gewonnen. Der Kartenverkauf läuft bereits auf Hochtouren.

Es sind Einzelkarten für 21 Euro und Abonnements mit drei Abenden nach Wahl für 54 Euro erhältlich. „Für acht der zehn Vorstellungen sind noch Karten erhältlich“, informiert Kulturbüro-Leiter Olaf Moll.

Ausverkauft sind bislang nur die Vorstellungen „Schlachtplatte“ am 12. Januar und Onkel Fisch am 15. Februar. Erstmals in der Kulle gastiert am Samstag, 21. März, Katie Freudenschuss mit „Einfach Compli-Katie“. „Leben im Plus“ verspricht humorvoll Chin Meyer am Freitag, 3. April.

Florian Schroeder hat sich für seine nächste Vorpremiere erneut die Kulturhalle ausgesucht. Am Sonntag, 30. August, drückt er in „Neustart“ den Reset-Knopf. Wortakrobat Jochen Malmsheimer stellt sich am Freitag, 18. September, dem täglichen Unsinn mit Geist, Witz und Geschmack in den Weg: „Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage“. Die Kölsch-Musiker Gerd Köster und Frank Hocker gastieren mit dem früheren BAP-Gitarristen Helmut Krumminga und dem neuen Programm „Wupp“ am Freitag, 9. Oktober, in der Kulturhalle.

Der brillante Satiriker Wilfried Schmickler folgt am Mittwoch, 21. Oktober, mit „Kein zurück!“. „Kabarett for future – garantiert nicht skandalfrei“ verspricht die Berliner Distel für Samstag, 14. November, mit „Skandal im Spreebezirk“. Christoph Sieber beschließt die Kabarettreihe 2020 am Freitag, 4. Dezember, mit seinem Programm „Mensch bleiben“.

Die Berliner Distel zeigt „Skandal im Spreebezirk“. Foto: Kulturbüro

Einzelkarten für 21 Euro und Abos mit drei Abenden nach Wahl für 54 Euro sind im Städtischen Kulturbüro, Zimmer 0.15 im Kulturhaus an der Langemarkstraße 1-3 erhältlich. Das Kulturbüro nimmt zudem Kartenbestellungen unter 02133 257-338 und per Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de entgegen. Einzeltickets sind auch unter www.kulturbuero-dormagen.de zu buchen.