Im Tannenbusch steht Dormagens erster Schnullerbaum

Dormagener Tierpark: Der erste „Schnullerbaum“ steht im Tannenbusch

Im Tannenbusch steht nun ein ganz besonderer Apfelbaum neben dem großen Spielplatz.

Noch ist der junge Apfelbaum nicht gut bestückt, aber das soll sich bald ändern. Denn der Baum im Tierpark Tannenbusch ist Dormagens erster „Schnullerbaum“. Und das heißt, er soll bald schon voller abgelegter Schnuller hängen. Sinnvollerweise ist der besondere Baum eigens direkt neben dem viel besuchten und bei Familien sehr beliebten großen Kinderspielplatz des Tannenbuschs gepflanzt worden.

Bei der Tannenbusch-Woche zeigte Klaus Schmitz, Geschäftsführer des Tierpark-Betreibers – der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) – den ersten „Schnullerbaum“: „Der Baum soll bald voller abgelegter Schnuller hängen“, erklärte er. „Auf Anregung unseres Bürgermeisters Erik Lierenfeld, der so etwas woanders gesehen hatte, wurde dieser besondere Apfelbaum gepflanzt“, erläuterte Klaus Schmitz.

  • Tierpark Odenkirchen : Tschüss, Schnuller

Die Familien, die ihren Nachwuchs vom Schnuller entwöhnen möchten, müssen den „Nucki“ nicht selbst aufhängen, wie Schmitz erklärt: „Das übernimmt die SVGD gern.“ Die Schnuller können in die „Schnullertruhe“ neben dem Baum gesteckt werden. Eine Tafel gibt Hinweise: „Liebes Kind, Du bist schon groß genug, Deinen Schnuller abzugeben? Dann kannst Du ihn an den Schnullerbaum hängen und jeder Zeit besuchen kommen. Mach mit, damit der Baum noch bunter wird! So geht’s: Schnuller in die Schatzkiste stecken, fertig! Wir hängen dann Deinen Schnuller für Dich auf. Natürlich! in Dormagen.“

Mehr von RP ONLINE