1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Hunde wurden für ihr Aussehen und ihren Gang bewertet

Dormagen : Hunde wurden für ihr Aussehen und ihren Gang bewertet

Gestern sah das Gelände des Schäferhundeplatzes am Delhovener Sportplatz aus wie ein Hunde-Campingplatz. Bunte Zelte, die Hund und Herrchen Schatten bieten sollten, so weit das Auge reicht. Der Dormagener Club für Terrier veranstaltete die Ausstellung zusammen mit der Foxterrier-Ortsgruppe, dem Briard Club sowie dem Malteser und Chihuahua Club. 181 Rassehunde waren dort. 26 verschiedene Terrier-Rassen wurden bewertet.

Dabei ging es sowohl um das Aussehen als auch um den Gang und das Verhalten des Tieres. In den ersten beiden Kategorien wurden ausschließlich die Terrier bewertet, die dritte war den Chihuahua und Maltesern vorbehalten. Ausstellungsleiter Markus Giesen freute sich schon lange auf die Veranstaltung: "Wir haben auf diesen Tag ein halbes Jahr lang hingearbeitet", sagt er. "Bis jetzt habe ich nur positives Feedback erhalten, den Hundeplatz finden alle total schön." Besonders wichtig sei ihm, dass die Hunde nicht zur Ausstellung gezwungen werden. "Wenn wir mitbekommen, dass jemand seinen Hund schlecht behandelt oder ihn zu etwas zwingt, dann schalten wir uns sofort ein", sagt Giesen.

Die Züchterin Angelika Schwaderlapp hatte gleich zwei Hunde für die Bewertung angemeldet. Mit ihren beiden "Irish Soft Coated Wheaten"- Terriern Lotte und Tilda nahm sie sowohl in der offenen Klasse als auch in der Jugendklasse der Ausstellung teil. Die Jugendklasse bewertet Hunde zwischen neun und 18 Monaten. "Als Züchterin nehme ich öfter an solchen Events teil - ich will ja auch einen Champion zuhause haben", erzählt Schwaderlapp. Das Ganze koste sie natürlich auch viel Zeit, "aber ich habe großen Spaß daran." Neben der Bewertung der Hunde stand Gemeinschaft im Vordergrund. Die Liebe zu den Hunden sollte immer im Vordergrund stehen, meint Giesen.

(kiba)