1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Horrems Schützenfest beginnt mit feierlicher Krönung

Dormagen : Horrems Schützenfest beginnt mit feierlicher Krönung

Am Freitag ist es wieder so weit: Das stattliche Horremer Regiment tritt an. Befehligt wird es vom neuen Oberst Jürgen Klein. Bis Montagabend feiert die St. Hubertus Schützenbruderschaft ihr 91. Schützen- und Heimatfest. Eingerahmt wird das Festprogramm von zwei Höhepunkten. Zum Auftakt der Feierlichkeiten wird Kronprinz Christian Clemens auf der Horremer Domplatte gekrönt. Seinen Abschluss nimmt das Fest am Montagabend mit einem Höhenfeuerwerk um 22.30 Uhr.

Doch bevor das Fest am Freitag offiziell mit den Kanonenschüssen der Artillerie auf dem Schützenplatz eröffnet wird, feiern die Schützen heute, Christi Himmelfahrt, ihr Vatertagsbiwak im Festzelt. So beginnen die Jubeltage für das künftige Schützenkönigspaar Christian I. und Britta Clemens bereits vor dem Festauftakt. Das Kronprinzenpaar wird am Freitag ab 19 Uhr auf der Horremer Domplatte gekrönt. Zahlreiche Festumzüge und Paraden mit Marschmusik werden das Fest bis Montag begleiten. Freuen können sich die Gäste zudem auf zwei neue Tanzbands: die Gruppe Different Colours sowie die Band Herzschlag aus Duisburg sind im Einsatz. Und auch der Gastauftritt der Kölsch Fraktion mit den beiden von den Höhnern bekannten Musikern Franz-Martin Willizil und Peter Horn soll für Begeisterung sorgen.

Nach dem Aufmarsch aller Horremer Kindergartenkinder zur Domplatte kurz vor dem Schützenfest und der Kinderbelustigung am Freitag steht das scheidende Königspaar Josef VII. und Inge Franzen bei der Verabschiedung am Sonntag noch im Rampenlicht.

Das aktuelle Kronprinzenpaar Christian und Britta Clemens freut sich schon sehr auf die anstehende Regentschaft. Der 46-jährige Horremer ist seit 32 Jahren Mitglied der Bruderschaft und bekam bereits 1998 den Hohen Bruderschaftsorden. Mit seiner Krönung wird der 13. Jägerzug 1978 zum Königszug. Clemens ist Bankkaufmann und Sparkassenbetriebswirt und so verwundert es nicht, dass er einige Jahre auch Kassierer des Vereins war. Ehrenamtlich betätigt er sich auch, als Vorsitzender der Interessengemeinschaft Horrem. Zudem ist er Geschäftsführer des Vereins Haus für Horrem. Dort arbeitet auch seine Frau, als Verwalterin.

(NGZ)