Dormagen Hochwasser bedroht das "Haus Piwipp"

Dormagen · Das immer weiter steigende Hochwasser des Rheins kommentiert Carina Siepen fatalistisch: "Wahrscheinlich wird die Straße bald überschwemmt, so dass wir abgeschnitten sind. Aber was soll ich mich aufregen, wir können ja eh nichts dran ändern", sagt die 26-Jährige, die den Servicebereich des Landgasthauses Piwipp leitet, das zurzeit sowieso Betriebsferien bis 12. Januar hat.

 Der Anleger für die "Piwipp" (l.) steht bereits unter Wasser, die schwimmende Pritsche der Ruderer (r.) ist fast auf Straßenniveau hochgerückt.

Der Anleger für die "Piwipp" (l.) steht bereits unter Wasser, die schwimmende Pritsche der Ruderer (r.) ist fast auf Straßenniveau hochgerückt.

Foto: C. Siepen
 Die schwimmende Pritsche der Ruderer ist fast auf Straßenniveau hochgerückt.

Die schwimmende Pritsche der Ruderer ist fast auf Straßenniveau hochgerückt.

Foto: C. Siepen
(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort