Kommentar: Hier ging es einmal nicht ums Geld

Kommentar: Hier ging es einmal nicht ums Geld

In den vergangenen Tagen bestimmten Zahlen das Geschehen in Dormagen. Schließlich wurde erst vor vier Tagen der Doppelhaushalt für 2010/2011 verabschiedet.

Bei der Informationsveranstaltung für Rheinfelder spielten Kosten allerdings keine große Rolle. Hier ging es um Aufklärung eines wie ihn ein Betroffener treffend beschrieb "Skandals". Und da zeigte sich die Stadt diesmal vorbildlich. Nur einen Tag nach dem Bekanntwerden der Ergebnisse stand sie Rede und Antwort, versprach — auch wegen der Kosten — mit den Anwohnern im Gespräch zu bleiben, den Dünger nie wieder zu erlauben und zeigte Mitgefühl. Für die Anwesenden war das vielleicht das Wichtigste an der ganzen Veranstaltung. mpl-

(NGZ)