Dormagen: Hans Sturm erhält den Ehrenring der Stadt Dormagen

Dormagen : Hans Sturm erhält den Ehrenring der Stadt Dormagen

Beim sehr gut besuchten Empfang zu seinem 75. Geburtstag in der "Kulle" erhielt Vize-Bürgermeister Hans Sturm den Ehrenring der Stadt. Bürgermeister Erik Lierenfeld betonte, dass Sturm "Ehrenamt und soziales Engagement in Dormagen wie kein Zweiter" verkörpere: "Um diese außergewöhnlichen Verdienste zu würdigen, darf ich Dir heute den Ehrenring der Stadt Dormagen verleihen. Der Rat hat einstimmig beschlossen, Dir als zwölftem Dormagener diese neben der Ehrenbürgerschaft höchste Auszeichnung zu verleihen." Der Geehrte bedankte sich und schenkte seiner Frau Monika 41 rote Rosen - für jedes Ehejahr eine: "Alle meine Auszeichnungen gehören zur Hälfte Dir, ohne Dich hätte ich das alles nicht gekonnt", sagte der neue Ehrenring-Träger zu seiner Frau. Auch die Söhne Stefan und Christian feierten mit ihrem Vater, den Lierenfeld einen "leidenschaftlichen Haudegen, ein lebensfrohes, mitunter hartnäckiges und stets adrett gekleidetes Original" nannte und "dem Wahrzeichen unserer Stadt" auch "außergewöhnliches Arbeitsethos und Pflichtbewusstsein" attestierte. Nur der diplomatische Dienst wäre für Sturm "sicher nix gewesen".

Für Schützen, Politiker, Sportler und andere Weggefährten sagte Jo Deußen, zweiter Hackenbroicher Brudermeister und CDU-Fraktions-Vize, zum "Bürgermeister von Hackenbroich": "Du hast Dich unermüdlich hochgearbeitet und für andere eingesetzt. Vielen Dank!" Der Chor DaCapo und das Tambourkorps "In Treue Fest" traten auf.

(cw-)