1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

"Grüne Jugend Dormagen" will sich im Sommer 2021 gründen

Politik in Dormagen : „Grüne Jugend Dormagen“ will sich im Sommer gründen

Im Dezember des vergangenen Jahres hatte die junge Gruppe ihr erstes Treffen. Ziel ist es, bei der Bundestagswahl im Herbst als Junge Grüne Dormagen mit Aktionen präsent zu sein.

Nach SPD, CDU und FDP soll es ab diesem Sommer auch eine Ortsgruppe der „Jungen Grünen“ in Dormagen geben.

Thomas Götzelmann, Beisitzender im Vorstand des Ortsverbandes: „Eine Grüne Jugend gibt es bei uns ja bereits auf Kreisebene – die Jungen Grünen im Rhein-Kreis-Neuss. Wir wollen jetzt eine eigene Basisgruppe in Dormagen gründen.“ Daher haben sich der 16 Jahre alte Schüler und etwa zehn weitere junge Dormagener zwischen 14 und 18 Jahren zu einer Gruppe zusammengefunden. „Nicht alle von uns sind Parteimitglieder. Einige sind Freunde, die einfach Interesse an Politik haben“, sagt Götzelmann. Er selbst ist seit zwei Jahren Mitglied der Grünen. „Angefangen habe ich durch das Politik-Projekt #lifehack. Nach dem Projekt bin ich dann sozusagen bei den Grünen hängengeblieben.“

Im Dezember des vergangenen Jahres hatte die junge Gruppe ihr erstes Treffen. „Aktuell geplant haben wir ein Treffen jeden Monat bis wir uns im Sommer dann hoffentlich gründen können“, sagt Götzelmann. Das könne sich aber noch ändern und sei auch vom Pandemiegeschehen abhängig. „Unser Ziel ist es, bei der diesjährigen Bundestagswahl im Herbst als Junge Grüne Dormagen mit Aktionen präsent zu sein.“

Neben der nächsten Bundestagswahl hat die Gruppe bei ihrem ersten Treffen bereits weitere Themen-Schwerpunkte für sich gefunden: „Wir wollen uns für den Radverkehr in Dormagen stark machen“, verrät Götzelmann. „Und außerdem ist das Thema ‘Digitalisierung der Schulen’ für uns natürlich spannend. Beides betrifft uns auch direkt. Und wer Interesse hat, bei uns mitzumachen, kann gerne zu einem unserer Treffen kommen.“