1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Geldautomaten in Dormagen: Täter bereiten Sprengung vor

Kriminalität in Dormagen : Unbekannte wollten Geldautomaten sprengen

In der Nacht von Sonntag auf Montag haben Unbekannte versucht, zwei Geldautomaten in der VR Bank an der Salm-Reifferscheidt-Allee in Hackenbroich aufzubrechen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei beabsichtigten die Täter offensichtlich, die Automaten im Vorraum des Geldinstitutes für eine Sprengung vorzubereiten. Aus bislang noch unbekannten Gründen ließen sie von ihrem weiteren Vorhaben ab und flüchteten unerkannt vom Tatort. Ob sie sich von dem Spaziergänger beeinflussen ließen, der den Vorfall beobachtet und die Polizei informierte, ist unklar. Die Tat ereignete sich gegen 0.40 Uhr.

Wer zur Tatzeit etwas Auffälliges beobachtet hat oder Angaben zu den Tätern machen kann, wendet sich bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter 02131 3000.

Aufgrund von besonderen, neuen Sicherheitsvorkehrungen war die Zahl der Geldautomaten-Sprengungen in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Höhepunkt war das Jahr 2016, wo unter anderem Sparkassenfilialen in Top West und in Nievenheim zu den Tatorten gehörten. Die Täter wurden nicht gefasst.