1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Geldautomaten-Bande hatte Versteck auch in Dormagen

Dormagen : Geldautomaten-Bande hatte Versteck auch in Dormagen

Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizei Köln haben Spezialeinsatzkräfte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fünf Männer im Alter zwischen 24 und 42 Jahren nach der versuchten Sprengung eines Geldautomaten in Hagen festgenommen.

Bei der Durchsuchung in fünf von der Bande angemieteten Garagen in Dormagen, Hagen, Wuppertal, Duisburg und Köln sowie in einer Wohnung in Duisburg wurden zwei Autos, ein Klein-Lkw, zwei Roller, Gasflaschen, Krähenfüße und Bekleidung sichergestellt.

Bei der Festnahme wurde einer der Verdächtigen und ein SEK-Beamter durch einen Diensthund leicht verletzt. Im Anschluss wurden drei weitere Tatverdächtige, die der gleichen Tätergruppierung zugerechnet werden, in einem Parkhaus in Duisburg festgenommen. Bei allen fünf Festgenommenen handelt es sich um niederländische Staatsbürger, die offenbar regelmäßig zur Tatausführung einreisten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand können der Bande etwa ein Dutzend Taten zugerechnet werden.

(NGZ)