1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Gelände in Dormagen: Pläne für Wasserwerk bisher nicht realisierbar

Gelände in Dormagen : Pläne für stillgelegtes Wasserwerk bisher nicht realisierbar

Vor rund fünf Jahren wurde der letzte Wasserhahn im Wasserwerk Hackenbroich zugedreht, seit dem steht die Anlage leer und das Gelände ist ungenutzt. Pläne sind bisher nicht realisierbar.

Der Grund für die Stilllegung war damals eine notwendige und aufwendige Sanierung des Werkes, diese wäre kostenmäßig einem Neubau gleichgekommen gleichgekommen. Daher habe man sich für eine Schließung entschieden. Damals war noch unklar, was mit dem Gelände passieren soll, doch wie ist der Stand fünf Jahre später?

Nach der Stilllegung des Wasserwerks haben wir alle Verbrauchsmaterialien in der Anlage entsorgt. Seitdem sind die entsprechenden Behältnisse leer“, erklärt Carina Backhaus, Pressesprecherin der Energieversorgung Dormagen. „Zur möglichen weiteren Nutzung haben wir bereits verschiedene Anfragen geprüft, die sich allerdings aufgrund der Lage im Landschaftsschutzgebiet nicht als realisierbar dargestellt haben. Natürlich pflegen wir das Areal weiterhin und werden demnächst die Brunnenanlagen verfüllen.“

(kiba)