1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Für jeden eine Chance

Dormagen : Für jeden eine Chance

Das Unternehmen Currenta bildet im Chempark Dormagen die Auszubildenden von Bayer in rund 17 Berufen aus. Das umfangreiche Angebot wurde jetzt am "Tag der Ausbildung" in vielfältiger Art und Weise vorgestellt.

Das Unternehmen Currenta bildet im Chempark Dormagen die Auszubildenden von Bayer in rund 17 Berufen aus. Das umfangreiche Angebot wurde jetzt am "Tag der Ausbildung" in vielfältiger Art und Weise vorgestellt.

Dormagen "Wir steigern den Wert ihres Geldes", so lautet das Versprechen einiger Auszubildender, die damit wohl die Lösung der weltweiten Finanzkrise in den Händen halten dürften. Innerhalb weniger Sekunden verwandelt Thorsten Maaßen ein handelsübliches Fünf-Cent-Stück erst in eine silberne Münze, ehe sie dann letztlich im strahlenden Gold erscheint.

Hexerei? Bei weitem nicht - auch wenn der Chemielaborant im dritten Ausbildungsjahr effektheischend bei der Verwandlung der Münze ein paar magisch klingende Worte murmelt.

"Das ist einfache Chemie", klärt der 18 Jahre alte Neusser die Besucher auf, die sich um seinen Stand scharren, "erst kommt die Münze in eine alkalische Zinklösung, so dass sie sich silber verfärbt, anschließend auf die Herdplatte, damit die Wärme für den goldenen Glanz sorgt."

Ein imposantes Experiment, das sicherlich zu den spektakulärsten Vorführungen des von Currenta organisierten "Tag der Ausbildung" gehörte, zudem am Samstag rund 500 Besucher in den Chempark nach Dormagen gekommen waren.

Ein Tag, der wie der Name schon sagt, einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Ausbildungchancen im Chemieunternehmen informieren solle.

"Wir befinden uns in schwierigen Zeiten", weiß Walter Schulte, Ausbilder bei Currenta, "es gibt immer weniger qualifizierte Bewerber, so dass sich die Unternehmen was einfallen lassen müssen."

Mehr lesen Sie am Montag, 27. Oktober, in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

(NGZ)