1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Frühlingsfest in der Innenstadt

Dormagen : Frühlingsfest in der Innenstadt

Eine Mischung aus Information, Unterhaltung und Einkaufserlebnis soll Besucher in die City locken. Morgen ist zudem verkaufsoffener Sonntag.

Eine Carrera-Bahn, die mit Muskelkraft angetrieben wird, Wikinger, die mit Knochen werfen und Schützen, die Kinder hüpfen lassen – dies und vieles mehr erwartet Besucher heute und morgen beim Dormagener Frühlingsfest von der Werbegemeinschaft Stadt Dormagen (WSD) und Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD). Die Veranstalter wollen eine Mischung aus Unterhaltung, Information und Erlebnis-Einkauf bieten. So haben morgen viele City-Geschäft von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Samstag steht im Zeichen des Tags der Energieberatung. Vor dem Historischen Rathaus macht der Energieberatungsbus der Landesregierung Station. Zudem gibt es Infostände von der Verbraucherzentrale und dem Umweltteam. Um 11 Uhr wird der diesjährige Umweltschutzpreis der Stadt Dormagen vergeben. Am Infostand der evd wird unter anderem ein elektrisch angetriebener Smart präsentiert. Am Pavillon der Krankenkasse pronova bkk können Besucher mit Fahrradergometern Strom für eine Carrera-Bahn erzeugen und sich Rennen liefern.

Großen Wert legt die SVGD, die das Traditionsfest im Auftrag der WSD organisiert, auf die Familienfreundlichkeit. An beiden Tagen laden die Jungschützen des BSV Dormagen zum Toben auf der Hüpfburg und zum Spielen mit dem neuen Pänz-Mobil ein. Das "KÖ-Kinderland" bietet am Sonntag für Kinder von drei bis zwölf Jahren ein kostenloses Spiel- und Betreuungsangebot. Es umfasst von 13 bis 18 Uhr pro Kind maximal zwei Stunden. Einen Ausflug in die Vergangenheit bietet die "Slakter-Sippe", die an beiden Tagen am Historischen Rathaus ihr Lager aufschlägt. Gäste können beim Bogenschießen und Knochenwerfen die Geschicklichkeit testen.

An beiden Tagen sind viele Unternehmen mit Sonderaktionen auf der "Kö" präsent. Am Samstag lädt der monatliche Frischwarenmarkt der SVGD zum Einkauf ein. Außerdem erwarten die Kö-Bummler an beiden Tagen ein Händlermarkt und viele Infostände. Kleine Händler können an beiden Tagen ihre Schätze beim kostenlosen Kinderflohmarkt in der Nettergasse vertrödeln.

(NGZ)