Frank Fischer und "Herrencrême" zum Abschluss des Theatersommers

Theatersommer Knechtsteden : Frank Fischer und „Herrencrême“ beschließen den Theatersommer

Am Freitag und am Samstag laufen die letzten beiden Vorstellungen im Theatersommer Knechtsteden: Comedy und Musikspaß.

Der beliebte Theatersommer in Knechtsteden neigt sich dem Ende zu: Comedian Frank Fischer am Freitag und die Spaßgaranten von „Herrencrême“ am Samstag beschließen am ersten August-Wochenende den Knechtstedener Theatersommer des städtischen Kulturbüros in der Theaterscheune auf dem Klostergelände.

Comedian Frank Fischer tritt in Knechtsteden auf. Foto: ANGELIKA STEHLE

Nützliche Tipps für den spannenden und lustigen Moment im Leben gibt Frank Fischer augenzwinkernd in seinem Comedy-Programm „Gewöhnlich sein kann jeder“ am Freitag, 3. August, um 20 Uhr. Der vielfach ausgezeichnete Künstler berichtet über ungewöhnliche Menschen, ungewöhnliche Begegnungen und kommt am Ende sogar dem Sinn des Lebens auf die Spur. „Machen Sie jeden Tag zu einem besonderem“, rät Fischer, der auch schon mehrfach in Dieter Nuhrs Kabarett-Show „Nuhr im Ersten“ zu sehen war. Sein Vorschlag: „Gehen Sie in der Mittagspause zu Media-Markt und fragen Sie den Verkäufer, ob Sie ihm helfen können. Oder bieten Sie der Dame hinter der Fleischtheke ein Stück Wurst an.“ Frank Fischer garantiert einen außergewöhnlichen Abend mit Spaß und intelligent aufgetischter Comedy. Der Hesse, der auf den Bühnen quer durch die Republik begeistert, ist erstmals in Knechtsteden zu Gast.

Längst Publikumslieblinge beim Theatersommer in Knechtsteden sind die vier Männer des Ensembles „Herrencrême“. Thomas Hover, Thomas Peters, André Eigen und Klaus Klaas machen sich in ihrer neuen Comedy- und Musikshow am Samstag, 4. August, um 20 Uhr auf „....zum Welterfolg!“. Unterstützt durch eine Armada von Fachleuten des Showgeschäfts planen sie die Eroberung der Zuschauerherzen in der großen weiten Welt. Sie spielen und singen um ihr Leben und zeigen in Knechtsteden ihrem Lieblingspublikum, wie knallhart es hinter den Kulissen des Business dabei wirklich zugeht: Kann denn Karriere Sünde sein? Das Ensemble „Herrencrême“ zeigt sich in seiner neuen Show in vielen herrlich unterschiedlichen Rollen. Mit einer ansprechenden Palette neuer Musiktitel zieht das Quartett alle Register der großen Unterhaltung.

Karten für beide Abende gibt es zum Preis von jeweils 15 Euro in der City-Buchhandlung, Kölner Straße 58 in Dormagen, und im Kulturbüro. An der Abendkasse werden die Tickets 17 Euro kosten. Das Kulturbüro der Stadt Dormagen nimmt Ticketbestellungen entgegen unter 02133 257-338 odre per E-Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de. Weitere Infos und das Programmheft zum Download finden Interessierte auf der Webseite www.kulturbuero-dormagen.de.

(cw-)
Mehr von RP ONLINE