1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Förderverein unterstützt DHC-Jugendarbeit

Dormagen : Förderverein unterstützt DHC-Jugendarbeit

Die erfolgreiche Rettungsaktion für den Bundesligisten DHC Rheinland hat es vor wenigen Monaten erneut gezeigt: Viele Dormagener identifizieren sich mit dem Handball.

Jetzt hat sich ein Förderverein gegründet, der sich besonders um die Nachwuchsarbeit kümmert und junge Talente unterstützen will, um sie in Dormagen zu halten. "Wir wollen so erreichen, dass wir uns vor Ort immer auf eine gute Spielerbasis stützen können und damit die Zukunft unserer Handball-Hochburg sichern", appellierten Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann, sein Amtsvorgänger Heinz Hilgers und Michael Beckmann als einer der Hauptinitiatoren der DHC-Rettungsaktion in einem gemeinsamen Gründungsaufruf. Auch mit dem Sportinternat in Knechtsteden will der Handballförderverein eng zusammenarbeiten. Ein weiteres Ziel ist, die Verbindung zwischen den Bürgern und dieser Sportart weiter zu stärken.

Dem Gründungsaufruf folgten auf Anhieb bereits 25 Dormagener. Im Trausaal des Historischen Rathauses wurde der Verein jetzt aus der Taufe gehoben. Vorsitzender ist Jorgos Flambouraris, das Amt des Stellvertreters übernahm Michael Beckmann. Als Schriftführer gehört Erik Lierenfeld dem Vorstand an. Kassiererin wurde Bettina Stauch und Beisitzer sind Peter Kassubek, Swen Möser und Karlheinz Meyer. "Wir hoffen jetzt, dass noch viele weitere Bürger unserem Verein anschließen", so Jorgos Flambouraris. Der Verein wird mit Unterstützung des Büros für Bürgerschaftliches Engagement die Gemeinnützigkeit beantragen. Der Jahresbeitrag für Personen beträgt 100 Euro und ist nach Anerkennung der Gemeinnützigkeit steuerlich abzugsfähig.

Info unter Tel. 02133 470014

(NGZ)