1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Förderverein Straberg will Fitnesspark in Dormagen erweitern

Sport in Dormagen : Förderverein Straberg will Fitnesspark erweitern

Seit über zehn Jahren erfreut sich der vom Förderverein Jugend- & Sozialarbeit  (FJS)  angelegte Fitnesspark am Straberger Sportplatz bzw. an der dortigen Grillanlage stetiger Beliebtheit. Denn dort finden sich zu allen Jahreszeiten Menschen unterschiedlichen Alters ein, um an den fünf vorhandenen Allwettergeräten ihre Arme, Beine, Rücken oder auch den ganzen Körper zu trainieren.

Um diese  positive Entwicklung  noch zu steigern, wurde vom Vorstand des Fördervereins beschlossen, ein weiteres Trimmgerät für diese Playfit-Anlage zu beschaffen: ein vierstufiges Reck, an dem sowohl ganz junge Sportler wie auch Erwachsene ihren Bewegungsdrang ausleben können.

„Um dieses Vorhaben realisieren zu können, gibt es nur noch einen klitzekleinen Haken“, sagt Vorstandsmitglied Jürgen „Yogi“ Brockmeyer. „Denn dieses Reck, das den Play-Fit-Platz ergänzen und  attraktiver machen soll, gibt es leider nicht kostenlos“. Deswegen, und weil der  - immer noch mitgliedbeitragsfreie - Förderverein dieses Projekt finanziell nicht selbst stemmen kann, ist der FJS-Vorstand mit der Vorsitzenden Maggy Steiner an der Spitze, sowie Jürgen Brockmeyer und Ute Felske-Wirtz  wieder einmal auf Spenden angewiesen. „Damit wollen wir unserem 2700 Euro teuren Ziel näher kommen, möglichst viele junge und ältere Mitbürger oder Mitbürgerinnen in Bewegung zu vereinen", sagt Maggy Steiner. Wer dem Verein finanziell unterstützen möchte, kann sich mit einem Vorstandsmitglied in Verbindung setzen. Weitere Infos gibt es im Internet auf der Seite www.foerderverein-straberg.de

Der Förderverein kümmert sich auch um anderes, zum Beispiel sehr beliebt ist der Eisexpress, der Kinder zur Südpark-Eishalle nach Neuss fährt.

(NGZ)