Dormagen: Feuerwehr löscht Hausbrand an der Dormagener Straße

Dormagen: Feuerwehr löscht Hausbrand an der Dormagener Straße

Wie sinnvoll und wichtig Rauchmelder in Wohnhäusern sein können, wurde in der Nacht zu Samstag im Dormagener Ortsteil Hackenbroich deutlich. Weil ein solches Gerät Alarm geschlagen hatte, konnte der Brand in einem Haus an der Dormagener Straße schnell entdeckt werden.

Nach Abgaben der Polizei hatten Bewohner gegen 2.15 Uhr bemerkt, dass in ihrem Haus ein Feuer ausgebrochen war. Die eintreffende Wehr stellte fest, dass es in einem Anbau ausgedehnt brannte. Sie habe den Brand aber schnell unter Kontrolle gehabt, hieß es seitens der Polizei. Die Einsatzkräfte mussten allerdings eine 64-jährige Bewohnerin mit Rauchvergiftung vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus bringen lassen. Die Ursache für den Ausbruch des Feuers könnte eine Verkettung unglücklicher Umstände sein. Möglicherweise hatte sich wegen der Kälte ein Ofen eingeschaltet, der in der Nähe gelagertes Papier in Brand setzte. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf mehrere tausend Euro.

(ssc)
Mehr von RP ONLINE