1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Ferien in Dormagen: VHS-Porgramm zwischen Bienen und Tanz

Ferien in Dormagen : Programm reicht von Tanz bis Bienen

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien können Zehn- bis 14-Jährige sich auf ein vielfältiges und interessantes Programm in Dormagen freuen.

Die Sommerferien rücken näher und neben dem Angebot der Stadtranderholung bietet auch die Volkshochschule Dormagen in den ersten beiden Wochen ein umfangreiches Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren an. Im Rahmen des Projektes „Kulturrucksack NRW“  sollen Jugendliche die „kulturelle Vielfalt des Landes kennenlernen und die Kultur- und Bildungslandschaft entdecken.“

 Wo die Bienen leben

Alles summt, alles brummt. Doch wo leben eigentlich Bienen?  Während eines Bienen-Workshops vom 5. bis 8. Juli, jeweils von 10 bis 13 Uhr (außer Dienstag), gestalten die Teilnehmer dieses Kurses auf künstlerische Art und Weise  den Lebensraum der Bienen. Zudem besuchen die Jugendlichen am zweiten Kurstag von 10 bis 11.30 Uhr eine Imkerin im Obstgarten am Kloster Knechtsteden. Zum Workshop mitzubringen sind ein alter Teller als Palette und alte Tücher aus Baumwolle, ein Arbeitskittel, ein Pausensnack und ein Getränk. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich. Anmeldeschluss: 28. Juni.

  • Die teilnehmenden Jungen und Mädchen werden
    Sport in Dormagen : Fußballcamp beim VdS Nievenheim in den Sommerferien
  • Wegen der Bauarbeiten für den RRX
    Gleisarbeiten in Langenfeld und Leverkusen : Bahn nutzt verkehrsärmere Ferien für RRX-Ausbau
  • Themenbild - Fussball, Jugendfussball
Ort: Winden
    Spiel, Spaß, Sport : Sommerferien mit viel Programm

Tanzperformance

In einem dreitägigen Tanzprojekt beschäftigen sich die Teilnehmer vom 5. bis 7. Juli, jeweils von 15 bis 18 Uhr, mit der Pandemie und den Auswirkungen auf ihr Leben. Die Gruppe wird mit Britta Koch, einer Heilpädagogin, Tanzpädagogin und Bewegungstherapeutin verschiedene Bewegungssequenzen erarbeiten die zu einer Performance zusammengefügt werden. Mitzubringen sind ein Rucksack, bequeme Kleidung, Antirutschsocken für drinnen, und Turnschuhe, einen Snack und ein Getränk. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich.

Japanische Malerei

Die Teilnehmer erfahren vom 12. bis 14. Juli, jeweils von 11 bis 15 Uhr, etwas über die verschiedenen Stile, die sich im Laufe der Zeit in Japan entwickelt haben, sie lernen die Inhalte mythologischer Darstellungen kennen und den Umgang mit Farben und Materialien der japanischen Welt. Das Besondere: Gestaltet wird auf einem kleinen Holzbrettchen. Mitzubringen sind: ein Arbeitskittel, ein Pausensnack und ein Getränk. Alle anderen Materialien werden gestellt. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich. Anmeldeschluss: 1. Juli.

Fernöstliche Kultur in Düsseldorf

Einen Besuch des EKÖ-Hauses der Japanischen Kultur in Düsseldorf-Niederkassel bietet die VHS am 15. Juli von 14 bis 16 Uhr an. Das EKÖ-Haus wurde 1993 als japanisches Kulturzentrum eröffnet. Interessierte, die an der Führung teilnehmen möchten, müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Die Führung für Kinder ist kostenfrei, Erwachsene zahlen pro Person 20 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldeschluss: 1. Juli.

Info Weiteres gibt es unter www.vhsdormagen.de

(NGZ)