Dormagen FDP-Chef Djir-Sarai geschockt über Einreiseverbot in die USA

Dormagen · Wollte Bijan Djir-Sarai heute in die USA einreisen, würde er am Flughafen seines Zielortes wohl zurückgewiesen. Der Grund: Der 40 Jahre alte FDP-Politiker aus Grevenbroich, ehemaliges Bundestagesmitglied und Vorsitzender der Kreispartei, ist zwar deutscher Staatsbürger, aber als Geburtsort ist in seinem Pass Teheran ausgewiesen. Damit gehört Djir-Sarai zu den Menschen, die US-Präsident Donald Trump nicht in den USA haben will.

(schum)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort