Nievenheim: FC-Fanclub feiert "Zehnjähriges"

Nievenheim : FC-Fanclub feiert "Zehnjähriges"

Ein großes rot-weißes Fest gab es jetzt im Saal der Gaststätte "Manes am Bösch". Der 1. FC Köln-Fanclub "Rheinlandböcke Nievenheim" hatte anlässlich seines zehnjährigen Bestehens Mitglieder, Freunde und Gönner seines Clubs zu einer gemeinsamen Feier eingeladen. Der Termin hätte nicht besser passen können. Keine zwei Stunden nach Abpfiff des Nachbarschaftsduell zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen (1:1) eröffnete der Vorsitzende Adam-Josef Beivers im voll besetzten Saal die Feier.

Ein großes rot-weißes Fest gab es jetzt im Saal der Gaststätte "Manes am Bösch". Der 1. FC Köln-Fanclub "Rheinlandböcke Nievenheim" hatte anlässlich seines zehnjährigen Bestehens Mitglieder, Freunde und Gönner seines Clubs zu einer gemeinsamen Feier eingeladen. Der Termin hätte nicht besser passen können. Keine zwei Stunden nach Abpfiff des Nachbarschaftsduell zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen (1:1) eröffnete der Vorsitzende Adam-Josef Beivers im voll besetzten Saal die Feier.

Neben einem Rückblick über zehn Jahre Vereinsaktivitäten, humorvoll untermalt mit den jeweiligen Erfolgen und Misserfolgen des FC, sorgte ein Videoeinspieler mit Grußworten von Vereinsvertretern aus Köln für die ersten Höhepunkte des Abends.

Neben den Spielern Jonas Hector und Marcel Risse grüßten darin vor allem Manager Alexander Wehrle und Vereinspräsident Werner Spinner die Nievenheimer Fans. Präsident Spinner kündigte zudem einen Besuch im Vereinslokal zu einer weiteren Veranstaltung in diesem Jahr an. Anschließend sorgten Kölner Künstler um den Entertainer Detlef Lauenstein für ein mehrstündiges, unterhaltsames Programm. Kölsche Comedy mit Liedern, Krätzchern und Verzällchern ließen die FC- Anhänger bis in die frühen Morgenstunden lachen, tanzen und schunkeln.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE