1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Fahrrad mit Polizei-Schloss geknackt

Dormagen : Fahrrad mit Polizei-Schloss geknackt

Am Montagmittag beobachteten Polizisten an der Zonser Straße, wie zwei Männer sich am Schloss eines dort abgestellten Fahrrades zu schaffen machten. Auf Nachfrage behaupteten sie, es handele sich um ihr Eigentum. Als die Beamten nachhakten, hieß es, man habe den Schlüssel für das Schloss verloren. Dumm nur, dass das Schloss zuvor im Rahmen eines Einsatzes "Fundfahrrad" von der Polizei selbst angebracht worden war. Die beiden 29-Jährigen wurden mit dem Verdacht des versuchten Diebstahls konfrontiert. "Sie waren völlig sprachlos", sagte eine Polizei-Sprecherin.

"Damit hatten sie nun wirklich nicht gerechnet." Die Beamten konnten sich ein Schmunzeln nicht verkneifen. Das Duo muss nun mit einem Strafverfahren rechnen. Die Polizisten waren zuvor darüber informiert worden, dass an der Zonser Straße ein Fahrrad abgestellt ist, das offenbar niemanden (mehr) gehört. Die Beamten kontrollierten zunächst, ob das Rad als gestohlen gemeldet ist - was nicht der Fall war - und sicherten es dann mit einem Schloss. Im nächsten Schritt hätte sich die Stadt darum gekümmert und es wahrscheinlich bei einer Versteigerung angeboten.

(NGZ)