Fährbetrieb in Dormagen Mit Mundschutz aufs Piwipper Böötchen

Rheinfeld · Die beliebte Fährverbindung von Dormagen-Rheinfeld nach Monheim ist nun wieder möglich – mit Auflagen. Es dürfen 12 statt 25 Passagiere pro Überfahrt auf das Boot „Piwipp“ gehen. Und es ist Mundschutz zu tragen.

 Hans-Jürgen Hackert steht Schlange mit Abstand und Mundschutz für die erste Fahrt der Saison mit dem Piwipper Böötchen nach Dormagen.

Hans-Jürgen Hackert steht Schlange mit Abstand und Mundschutz für die erste Fahrt der Saison mit dem Piwipper Böötchen nach Dormagen.

Foto: Matzerath, Ralph (rm)/Matzerath, Ralph (rm-)