1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Fabienne jetzt auch bei DSDS

Dormagen : Fabienne jetzt auch bei DSDS

Die Dormagenerin Fabienne Rothe nahm zwei Mal an der Casting-Show "Supertalent" teil. Morgen sieht sie Pop-Titan Dieter Bohlen wieder: Die 16-Jährige ist bei der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" aussichtsreich am Start.

Vielleicht wird 17 735 zu ihrer Glückszahl: Mit dieser Startnummer wird die Dormagenerin Fabienne Rothe morgen Abend (20.15 Uhr) in der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar", kurz DSDS, auftreten. Dass die 16 Jahre alte Realschülerin dann vor der Dreier-Jury um Dieter Bohlen stehen wird, ist keine Überraschung: "Das hatte ich schon länger vor", sagt sie, "aber weil ich noch keine 16 war, habe ich mich dann bei ,Supertalent' beworben." Dort fiel sie bei ihrem Auftritt auf, Bohlen gab ihr eine "2-" fürs Singen. Seitdem hat der Teenager weiter an sich und seiner Stimme gearbeitet. "Ich traue ihr alles zu", sagt Mutter Kerstin, "Fabienne ist einfach gnadenlos".

Bevor unsere Zeitung mit ihr sprach, gab Fabienne noch schnell der Jugendzeitschrift "Yeah" ein Interview. Im vergangenen Jahr porträtierte sie die "Bravo". Was der aufgeweckten und selbstbewussten 16-Jährigen jetzt noch zu ihrem Glück fehlt, ist der Sprung auf die Bühne. "Das habe ich leider beim ,Supertalent' nicht geschafft." Für ihren verständlichen Wunsch liefert sie die Begründung gleich mit: "Ich möchte mich gerne dem Votum der Zuschauer stellen. Ich möchte wissen, wie sie mich finden, erfahren, ob sie mich so gut finden, dass ich weiterkomme." Dazu die Erfahrung, auf der großen Bühne zu stehen: "Mit einem schönen Kleid, die vielen Lichter, die Musik..." Auf der kleinen Bühne steht sie morgen, wenn Bohlen, Bruce Darnell und Natalie Horler ihre Meinung abgeben und darüber entscheiden, ob es Fabienne in den Recall schafft. Die Chancen stehen ausgezeichnet, nicht zuletzt weil die ehrgeizige junge Frau alles dafür tut, um ihre Stimme zu verbessern. Seit rund zwei Jahren erhält sie an der Musical Academy in Neuss jede Woche Gesangs- und Gitarrenunterricht. "Gegenüber meinem ersten Auftritt beim ,Supertalent' ist meine Stimme schon viel besser geworden. Die Songs von damals würde ich heute anders singen", sagt sie. "Ich spüre Verbesserungen nach jeder Gesangsstunde." Sie hat für das Casting den Song "Price Tag" von Jessie J. ausgewählt. Wie wichtig ist ein Song für das Casting? "Dieter und Bruce stehen auf gefühlvolle Lieder, auf Balladen. Dann könnte man ein solches Lied aussuchen. Price Tag ist ein guter Popsong."

Fabienne Rothe geht mit einer selbstbewussten, aber durchaus selbstkritischen Haltung an den Start: "Ich bin nicht die beste Sängerin, ich muss noch viel üben. Ich weiß aber, dass ich singen kann." Und was ändert sich, wenn sie live auf einer Bühne steht? "Dann ziehen die Kandidaten in eine Villa, das wird Auswirkungen auf die Schule haben. Viele Termine, viel Medienresonanz und viele Fans." Ihre Ausbildung hat sie fest im Blick: "Mein Ziel ist es, das Abi zu machen. Als Beruf würde mich tiermedizinische Fachangestellte reizen, das ist total interessant. Viel besser fände ich aber, als Immobilienmaklerin zu arbeiten — das kenne ich durch meinen Vater. Am allerbesten wäre allerdings, etwas in der Musikbranche machen zu können."

(NGZ)