1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Unsere Jugendzentren: Evangelisches Jugendzentrum Zons

Unsere Jugendzentren : Evangelisches Jugendzentrum Zons

Noel Ritterbach, Noah Kohlbecher und Damian Hilski stellen sich den drängenden Fragen der anwesenden Journalisten. Fußball und Afrika werden thematisiert. Peter Hosten lud am Montag zur WM-Pressekonferenz ins evangelische Jugendzentrum Zons ein.

Auf vielfältige Weise lernen die Kinder der After-School-AG in diesem Tagen vieles rund um die Fußball-Weltmeisterschaft und den Kontinent Afrika kennen. Doch auch außerhalb der AG hat das Jugendzentrum zum gemeinsamen Kochen bis hin zur Ferienfreizeit viel zu bieten.

"Die Weltmeisterschaft wird im Moment in allen Lebensbereichen aufgegriffen. Bei uns geschieht das spielerisch", erklärt Diplom-Pädagoge Hosten. Er leitet das Jugendzentrum an der Lessingstraße 24 in Zons. Masken basteln und afrikanische Spezialitäten kochen steht für die nächsten Tage noch auf dem aktuellen Themenplan des Jugendzentrums.

Darüber hinaus läuft das offene Programm in Zons weiter. Montags von 16 bis 18 Uhr, dienstags von 17 bis 21 Uhr, mittwochs von 18 bis 20 Uhr und donnerstags zwischen 15.30 und 21 Uhr können Kinder und Jugendliche die Einrichtung nutzen. Billardtisch, Tischtennisplatte, Kicker und verschiedenen Gruppenräume stehen den Besuchern dann zur Verfügung. Zusätzlich wird mittwochs noch Sport in der Turnhalle in Rheinfeld angeboten.

  • Krefeld : Afrika-Ferien im Jugendzentrum "SpieDie"
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Dormagen wissen müssen
  • Ganz im Zeichen von „Beethovens Lehrmeistern“:
    Klassische Musik in Dormagen : Glänzendes Finale des Festivals Alte Musik in Knechtsteden

"Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Kooperation mit der offenen Ganztagsschule der Friedensschule Zons", sagt Hosten. So bietet er dort drei Mal in der Woche eine Hausaufgabenbetreuung an. Im Anschluss daran gibt es die After-School-AG. Dann werden die Bücher zur Seite gelegt. Spiel, Spaß und Bewegung stehen dann im Mittelpunkt. So wie am Montag während der WM-Pressekonferenz, die ein Kameramann auch gleich für alle aufzeichnete.

Für die nahenden Sommerferien hat sich der Pädagoge schon so einiges ausgedacht: "Wir werden zum Beispiel die Wasserskianlage in Langenfeld und eine Kletterhalle in Viersen besuchen", stellt er in Aussicht. So sorgt das Jugendzentrum dafür, dass es in den ersten vier Ferienwochen Abwechslung gibt. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann mit Hosten für einen Drei-Meilen-Lauf in Zons trainieren.

(NGZ)