1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Dormagen: Erneut Raubüberfall auf Tankstelle Kruppstraße

Dormagen : Erneut Raubüberfall auf Tankstelle Kruppstraße

Nur kurz nach der Veröffentlichung der Beschreibung von drei Tatverdächtigen, die am 13. November 2010 einen Raubüberfall auf die Aral Tankstelle an der Kruppstraße in Hackenbroich verübten, ist die Tankstelle erneut überfallen worden.

Am Samstagabend betraten zwei Männer um 20.10 Uhr die Aral-Tankstelle an der Kruppstraße im Gewerbegebiet Hackenbroich und forderten unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld.

Laut polizeilichen Angaben flüchteten sie anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Die beiden Täter sollen etwa 18 bis 20 Jahre alt gewesen sein. Sie trugen dunkle Oberbekleidung und waren mit grünen Sturmhauben maskiert. Ein Täter führte eine schwarze Faustfeuerwaffe mit. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis. "Wir haben noch keine neuen Erkenntnisse. Die Täter konnten bisher nicht ermittelt werden", hieß es gestern bei der Polizei, die genau prüfen will, ob es irgendwelche Parallelen zu vorangegangenen Überfällen gibt. Die Firma Pfennings, der Betreiber der Tankstelle, hat inzwischen 1000 Euro Belohnung für Hinweise ausgelobt, die zur Aufklärung des Überfalls vom November führen. Damals hatten gegen 21.10 Uhr drei Männer den Verkaufsraum betreten und Bargeld sowie Zigaretten gefordert. Ob diese Täter nun Nachahmer gefunden oder wieder zugeschlagen haben, will die Polizei jetzt gründlich prüfen.

Info Personen, die Hinweise zum Raubüberfall geben können werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(NGZ)