1. NRW
  2. Städte
  3. Dormagen

Erneut Hunde-Köder mit scharfen Klingen in Dormagen entdeckt

Tierheim Dormagen : Erneut Hunde-Köder mit scharfen Klingen entdeckt

Der nächste Fall, in dem ein Unbekannter Hunde-Köder mit Rasierklingen ausgelegt hat.

Am Sonntag postete das Tierheim von einem erneuten Fall: „Heute wurde erneut eine Frikadelle mit zwei Teppichmesserklingen in Hackenbroich gefunden. Von der Moselstraße kommend Richtung Wald in einem Laubhaufen.“

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte eine Gassigängerin  im Bereich des Tierheims, auf dem Fußgängerweg der Kreisstraße 18, bereits eine solche  mit Rasierklingen präparierte Frikadelle entdeckt.

Im September vergangenen Jahres war eine Labrador-Hündin gestorben, weil sie einen offenbar mit einem Nervengift versetzten Fleischbrocken gefressen hatte.  Bislang gibt es keine Hinweise auf den unbekannten Hundehasser, der dort sein Unwesen treibt.

(NGZ)