Großbrand bei Ineos: Entwarnung in Worringen

Großbrand bei Ineos : Entwarnung in Worringen

In Worringen können die Menschen wieder ungefährdet auf die Straße gehen: Die Feuerwehr gab Entwarnung. Noch am Morgen waren die Grenzwerte überschritten worden.

Nach dem Brand bei Ineos im Chempark Dormagen waren schwarze Rauchwolken über Köln-Worringen gezogen, so dass die A 57 in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden musste. Die Feuerwehr rief dazu auf, Wohnungen und Häuser nicht zu verlassen. Selbst Kindergärten blieben geschlossen.

Die Anwohner selber waren teils wenig beunruhigt und hielten sich auch mit Kindern dennoch im Freien auf. Andere wiederum riefen verunsichert die Hotline der Kölner Feuerwehr an.

Gegen Mitternacht war der Brand mittels eines Schaumteppichs gelöscht worden. Zeitweise waren bis zu 1200 Hilfskräfte im Einsatz.