Dormagen Eine Prognose: Das steht auf der "Schmerzliste"

Dormagen · Dienstag der 3. Juli wird für die jüngere Stadtgeschichte ein wichtiges Datum markieren. Denn Kämmerer Kai Uffelmann legt in der Ratssitzung sein Haushaltssicherungskonzept vor. Es wird eine "Schmerzliste" werden, in der für die kommenden zehn Jahre aufgezeigt wird, wie der Haushaltsausgleich wieder gelingen kann. Denn jährlich macht die Stadt ein Minus von acht bis zehn Millionen Euro, wenn sie nicht entschieden dagegen steuert.

 Kämmerer Kai Uffelmann wird morgen die Sparvorschläge unterbreiten.

Kämmerer Kai Uffelmann wird morgen die Sparvorschläge unterbreiten.

Foto: Jazyk, Hans
(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort